Kerzenziehen light

Das Kerzenziehen in Linden geht weiter

Die letzte Kerze wurde gezogen, das letzte Stück Kuchen gegessen und das letzte Mal wurde das Zelt abgebaut. Sollte es das wirklich gewesen sein? Leicht wehmütig blicken die Geschwister auf 20 Jahre Kerzenziehen in der EFG Hannover-Linden zurück. 20 Jahre, in denen jeder im November selbstgezogene Kerzen als Weihnachtsgeschenk vorbereiten konnte und aus dem Erlös Kinder von den Slums in Brasilien geholt wurden.

Nein, das kann nicht das Ende sein. Irgendwie muss es auch im Jahr 2018 weiter gehen. Also, es heißt jetzt zusammenrappeln und ein neues Konzept ausarbeiten. Das Kerzenziehen, so wie wir es bisher kannten, wird es tatsächlich nicht mehr geben. Stattdessen wollen wir ein „Kerzenziehen light“ anbieten. Anstelle eines gelben Zelts wird nun ein weißes Zelt den Platz einnehmen. Es werden weiterhin die Töpfe mit heißem Wachs und in der oberen Kaffeestube warme Getränke und Kuchen für die Gäste zur Verfügung stehen. Der Erlös wird auch weiterhin an die christliche Kindertagesstätte in Brasilien gespendet.

Änderungen wird es dagegen bei den verkürzten Öffnungszeiten geben. Ebenfalls können wir aus Kapazitätsgründen keine großen Kinder- oder Schulgruppen mehr aufnehmen und die Vorträge in der Kaffeestube werden wegfallen. 

Wir laden euch alle herzlich zum Kerzenziehen ein und freuen uns auf altbekannte Gesichter, aber auch auf neue, die den Docht zum ersten Mal ins heiße Wachs tauchen. Das Alter bleibt auch weiterhin von ganz jung (wobei für die Kleinsten ein extra Topf bereitgestellt wird) bis ganz alt. Und jeder kann sich auch weiterhin so viele Kerzen ziehen, wie er mag und nur die schönsten davon anschließend käuflich erwerben. Wir freuen uns auf euch.

Nachfolgend noch die wichtigsten Eckdaten:

Wo: EFG Hannover-Linden, Hohe Straße 14, 30449 Hannover

Wann: 09.11.2018 – 18.11.2018

Uhrzeit: Mo. – Fr.: 15:00 Uhr bis 19:30 Uhr
              Sa. + So.: 12:00 Uhr bis 19:30

Wofür: Der Erlös geht an die christliche Kindertagesstätte in Diadema/São Paulo in Brasilien.
            Die Einrichtung gehört zur EBM International.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.